Dienstag, 6. Juni 2017

Ins Getümmel gestürzt

An Pfingsten ist bekanntlich auf den Strassen immer die Hölle los. Besonders, wenn das Wetter nur an einem Feiertag zuverlässig trocken vorhergesagt wird.
Am Sonntag hatte der Mechaniker noch in der Garage zu tun. Die DR Big musste aufgeschraubt und das Klappern im Motor beseitigt werden. Montag dann Sonne, Quellwolken und die Idee zum Möhnesee zu fahren. Gedacht, getan.
Zu meiner Überraschung haben wir es bis zum See auch ohne große Staus geschafft. Am Ufer ging es dann natürlich kaum vorwärts. Trotzdem haben wir irgendwann unser Ziel erreicht: parken mit Blick auf den See.


Wenn es weniger voll ist, abends zum Beispiel, kann man mit dem Bike noch näher ans Wasser.


In der Nähe gibt es eine Hütte, die Getränke verkauft. So kann man es sich eine Weile am See gemütlich machen.


Allerdings war an einen freien Platz in der angepeilten Lokalität nicht zu denken. Dann eben weiter fahren und zum Abendessen doch in Dortmund einkehren.


Auf dem Rückweg in die Stadt sind wir in ein Wohngebiet am Phönix eingebogen und fanden uns in einer riesigen Baustelle wieder. Die Strasse war auf einer Länge von fast einem Kilometer  tief ausgekoffert, geschottert und schön uneben. Legales offroad fahren mitten in der Stadt. Der Mechaniker war begeistert.

Die gesamte Tour war 178 km lang. Ich bin mit vollem Tank los gefahren und mußte noch nicht auf Reserve schalten. Beim nächsten Tankstopp werde ich dann sehen, wie viel die NX verbraucht hat. 9 l passen in den Tank. Der Mechaniker behauptet ja, ich könnte 300 km mit einer Tankfüllung fahren, aber ich bin da skeptisch.

Kommentare:

  1. Schöner Ausflug und legales offroaden ist immer geil ... sofern man das passende Gefährt dabei hat. Man muss natürlich aufpassen, dass man keine Strafe für 'unnützes' hin- und her fahren kassiert. Wobei es ja nicht unnütz ist, gell!? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Sowas gibt es? Oha.... Gut, dass der Mechaniker wieder den leisen Auspuff an seine Karre geschraubt hat....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, wenn man z. B. im Kreisverkehr seine Runden zieht :-)

      Löschen
    2. Das macht man nur, um sein Schräglagentraining zu verfeinern. Und die Schisserrille endlich wegzubekommen...

      Löschen
    3. Ach so geht das mit den Schisserrillen! Dann überlege ich mir mal, welchen Kreisverkehr ich am Besten nehme.
      Oder ich buche ein Kurventraining. Kreisverkehr geht allerdings schneller.

      Löschen
    4. Pssst....Du hast im Titel ein "t" verloren...

      Löschen
    5. Jau. Warte, ich guck ma unter den Tisch... ach, da isses. Und passt genau an die Stelle. Danke für den Hinweis. :0)

      Löschen