Sonntag, 29. Januar 2017

Steini war's

Endlich geht es wieder los: Gestärkt mit einem Becher Kaffee beginnen die ersten Aktionen der Saison.

Nach einer gefühlten Endlosigkeit mit Dauerfrost hatte der Wetterbericht für dieses Wochenende Plusgrade angekündigt. Auch für nachts. Eine gute Gelegenheit, um den Jeep durch die Waschstrasse zu schicken. Klar ist das Ergebnis nur von kurzer Dauer, weil ich schon am Montag wieder über die Pökelpiste (A 45) fahren muß, aber irgendwann muß der Schmöck ja mal ab. Und wenn man - das heißt: der Mechaniker - schon mal dabei ist, können auch gleich die neuen Nummernschildhalter montiert werden.



Die hatte der Mechaniker für mich im Internet erworben. Und sie sehen wirklich tausend mal besser aus als die, die das Autohaus da dran geschraubt hatte.
Eine kleine Wartung des Motorraums ergab, dass etwas Scheibenreiniger nachgeschüttet werden mußte. Außerdem entdeckte der Mechaniker eine schön in eine Ecke gestopfte halbe Birne. Eine von denen, die ich zur Vitaminversorgung der Vögel, Eichhörnchen und Kaninchen vor ein paar Tagen auf die Wiese geworfen hatte. Nachdem wir im Auto des Mechanikers vor einiger Zeit ein Frolic auf der Motorabdeckung gefunden hatten, war uns ganz schnell klar, dass der Steinmarder sich hier einen Vorrat anlegen wollte. Ich glaube, ich sollte wirklich mal 2 Schilder malen und sie unter die Motorhaube kleben. Auf dem einen ist ein Marder zu sehen, der irgendetwas frisst, auf dem anderen ein Marder, der gerade ein Kabel durchbeißt. Beide sind dick rot umrandet und mit einem roten Querbalken versehen. So in dem Stil der Verbotsschilder an Kinderspielplätzen. Vielleicht versteht er ja auch Bildersprache.

Kommentare:

  1. Wenn Steini Euern Fuhrpark akzeptiert hat, gibt´s keine Marderbisse. Nur wenn ihr woanders mal parkt und ein fremder Marder eine neue Penthousewohnung mit gelegentlicher Zentralheizung sucht... dann wirds heikel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich auch gelesen. Wenn immer derselbe Marder ins Auto klettert, ist das kein Problem. In der Paarungszeit können die manchmal ausflippen, wenn ein anderes Männchen auch zum Aufwärmen kommen will.
      Wir leben schon länger in einer Gartengemeinschaft, die ortsansässigen Marder und wir. Bislang war alles gut.

      Löschen
  2. Tzaaaa, letztens lag eine Brötchentüte mit Brötchen auf dem Motor des Hippiemobils. Echt unglaublich. Zum Glück war das Vieh offensichtlich satt und hat sich nicht zum Nachtisch an den Kabeln gelabt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Tüte mit Brötchen? Wie witzig Kraft haben die anscheinend, wenn die sowas transportieren und in den Motorraum pröckeln können. Hast du das durch Zufall gefunden oder waren die schon heiss geworden?

      Löschen
  3. PS: Was gibt es denn für unterschiedliche Nummernschilder? Also außer Städte und Länder ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmh? Wie meinze dat?
      Dem Mechaniker ging's um die Halter mit Jeep-Logo und Willy-Maske am unteren Rand. Das man an den Schildern selbst auch noch was ändern kann, wäre mir neu....

      Löschen